• Schrift vergrößern
  • Schriftgröße normal
  • Schrif verkeleinern

Start Über uns Schulkooperationen

Kooperationen mit Schulen, Institutionen und Vereinen

RIK

Das „Regionale Integrationskonzept“ mit der Förderschule Anne-Frank gibt es seit dem Schuljahr 2007/2008. Frau Laske, Frau Schüler und Frau Tovote unterrichten zieldifferent und präventiv bei uns im Haus, um der Entstehung eines Sonderpädagogischen Förderbedarfs vorzubeugen. Wenn ein Förderbedarf festgestellt wurde, können die Schülerinnen und Schüler auch weiterhin unsere Schule besuchen. Sie werden von den Lehrern nach Maßgaben der Förderschule unterrichtet und bewertet.

 

Verein Mediation Hildesheim

 

Seit dem 07.01.2008 sind in unserer Schule nun wöchentlich die Mitglieder aus dem Verein Mediation Hildesheim e. V. als Schulmediatoren tätig. Frau Wrede und Herr Künzel helfen in Konfliktsituationen und bei Problemen eine gewaltfreie Lösung zu finden und Aggressionen abzubauen. Ihre Tätigkeit ist eine begleitende Maßnahme im Rahmen der Streitschlichtung. Die Mediatoren unterliegen der Schweigepflicht. Informationen an Lehrerinnen, Lehrer oder Eltern dürfen nur mit ausdrücklichem Einverständnis der Kinder weitergegeben werden.

 

Kindergärten

 

 

Die Kooperation mit der Kindertagesstätte St. Vincenz und der Kindertagesstätte St. Bernward verfolgt das Ziel, miteinander im Gespräch zu sein, den Übergang vom Kindergarten in die Schule zu verbessern und das einzelne Kind effektiver zu fördern. Durch gemeinsame Projekte von Kindergartenkindern und Schulkindern wird die Verknüpfung von Kindergarten- und Schulzeit hergestellt.

Zur Zeit gibt es eine Lesepatenschaft: Die Schüler der dritten Klassen werden „Lesepaten“ der zukünftigen Erstklässler. Dabei treffen sich die Kinder im zweiten Schulhalbjahr regelmäßig, um gemeinsam Bücher anzuschauen und aus Büchern vorzulesen bzw. vorgelesen zu bekommen. Diese Treffen finden hauptsächlich in der Schule statt, damit die Erstklässler Schule und Unterricht mit ihren Personen, Räumen und Lernformen kennenlernen können.

Im Zusammenhang mit der Schulanmeldung findet ein erster Austausch über die Entwicklung der Schulkinder des übernächsten Schuljahres zwischen Kindergarten und Schule statt, um eventuell notwendige besondere Fördermaßnahmen, wie die Sprachförderung, anbahnen zu können. Ein Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist die Broschüre:

„Hurra! Ich werd`ein Schulkind!“,

in der in gut verständlicher Weise dargestellt wird, was heutzutage die Schulfähigkeit eines Kindes ausmacht. Nähere Angaben zur Broschüre finden Sie unter der Rubrik „Über uns“, "Die Grundschule", „Die Entwicklung“.

 

Museum

 

Das Roemer- und Pelizaeus-Museum (RPM) ist ein neuer Kooperationspartner unserer Grundschule. Bei diesem neuen Pilotprojekt haben die Kinder die Chance, das RPM sowie das Knochenhauer-Amtshaus bei Kurz- und Langzeitbesuchen kennen zu lernen.

Die Schulkinder werden die Häuser immer wieder besuchen, um ihre einzigartigen Ausstellungsstücke zu beobachten, zu beschreiben oder abzubilden. Durch die Begegnung mit originalen Überlieferungen eignen sich die Kinder Kenntnisse über unsere Stadtgeschichte sowie fremde und ferne Kulturen an. Sie werden die Sammlungen des Museums als Arbeitsmittel nutzen. Darüber hinaus haben die Schülerinnen und Schüler die Chance, eine der wichtigsten Kulturinstitutionen in Hildesheim spielerisch zu erforschen.

Für alle Besuche muss nur einmal Eintritt bezahlt werden. Für alle weiteren Besuche kommt im Jahr 2009 die Stiftung Roemer- und Pelizaeus-Museum zu Hildesheim auf.

 

TPZ

 

Im Herbst 2009 bekamen wir den Zuschlag für ein Kooperationsprojekt zwischen unserer Grundschule und dem Theaterpädagogischen Zentrum (TPZ) zum Thema "Ökologie und Naturerlebnis". Das darin eingeschlossene Theaterpädagogische Wildnistraining startete im Februar/März 2010.

 

AG's

 

In Kooperation mit den Sportvereinen Eintracht e. V., TriAs Hildesheim e. V. und Türk Gücü sowie gesellschaftlich engagierten Menschen kann unsere Schule folgende Angebote machen:

1. Fußball am Nachmittag

Fußball für Jungen

Fußball für Mädchen durch den  SV Türk Gücü

2. Tanz nach moderner Musik

3. Tischtennis

4. Ausdauertraining

So können viele Schülerinnen und Schüler zusätzlich in der Woche sportlich aktiv sein.

5. Lesen und Vorlesen